06 Jan 2014

Sitten auf Norderney: Das Händeschütteln.

0 Kommentare

Ist Ihnen schonmal  aufgefallen, was geschieht, wenn sich zwei Inselbewohner, die sich kennen, hier auf der Insel begegnen?

Nichts aufgefallen? Sie haben gesehen wie sie sich zuwinken und hören, dass sie sich etwas zurufen und verstehen vermutlich das Gespräch trotzdem nicht, da es höchstwahrscheinlich in Platt geführt wird.

Das alles kennen Sie von Menschen auf dem Festland auch. Aber eines machen die Insulaner nicht. Sie geben sich nicht die Hand. Denn das ist hier auf dem Eiland anders. Das mag daran liegen, dass sie früher immer die Hände voll hatten nach dem Fischfang. Oder wollten sie sich doch nur vor Ansteckung schützen? Die Gründe sind noch schleierhaft und müssten noch von Anthropologen erforscht werden.

Aber zum Beginn des neuen Jahres ist das Verhalten anders, denn nun wird jedes Treffen mit einem Händeschütteln begonnen. Und man hat  natürlich auch Zeit zu einem Plausch.

Als Neuinsulaner mussten wir diese Unterscheidung erstmal lernen, und es tut der Herzlichkeit miteinander keinerlei Abbruch, wie wir merken. Wir leben nun halt auf der Insel, und das ist gut so!

[zum Anfang]